JAHRESPROGRAMM 2011

 

2011 gilt für den Besucher am Kloster Göllingen:

TÄGLICH GEÖFFNET !

Insbesondere nachdem durch die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten in Zusammenarbeit mit der Firma Monumedia und Herrn Zenker, Kapellendorf, sowohl das Umfeld der ehemaligen Klosterkirche und weitere audio-visuelle Begleitprogramme für Besucher neu gestaltet und eingerichtet wurden (in Unterstützung durch das Programm LEADER PLUS der Europäischen Union), erschließt sich das Kloster für den Besucher auf neue Weise.

In unserem Lapidarium finden Sie Spolien, die aus den Grabungen der letzten Jahre stammen und zeigen, dass sowohl Romanik und auch Gotik Stilrichtung am Klosterbau waren. Dort sind auch die Filme zu den Themen "Baugeschichte des Klosters" und "Der Klostergründer Günther von Käfernburg - der Heilige Gunther" gezeigt. Die romanisch-byzantinisch-maurische Krypta können Sie mit der begleitenden Klanginstallation von Herrn Falk Zenker, Kapellendorf, erleben. Im Turmsaal darüber ist die eigens für Göllingen erstellte Plastik eines weiteren Thüringer Künstlers, Herrn Timm Kregel, Gorsleben, - "HEROLD" - ausgestellt.

Unser kleiner Klosterladen bietet Schriftmateial und erste "Klosterprodukte" an.

Ein sechster, nun wohl doch abschließender Grabungsabschnitt ist im Juli/August an vorgesehen. Wir hoffen, Ihnen bald darüber mehr berichten zu können. Wiederum wird ein weiteres Internationales Work-Camp der Ökumenischen Jugenddienste im August die Arbeiten der Archäologen unterstützen. 

Ein erstes Treffen der Vertreter von europäischen St.-Gunther-Standorten wird vorbereitet und findet als Informationsrunde nun im Frühjahr 2012 statt.

Ob in diesem Jahr ein Konzert im Rahmen des THÜRINGER ORGELSOMMERs  stattfinden kann wissen wir noch nicht. Dieses alljährliche Konzert stellt immer wieder eine Besonderheit der kooperativen Klangmischung von Orgel und einem weiteren Instrument dar. Im vergangenen Jahr musste leider das Konzert entfallen. Im Jahr davor spielten unter dem Thema "ORGEL UND GLASHARMONIKA"  Daniel Vogt, Apolda, Orgel und Bruno Kliegl, Augsburg, Glasharmonika, Werke von J.S. Bach, J.P. Sweelinck, J.P. Cabanilles u.a. Da das Konzert im Sommer stattfindet, wird der Konzertabend immer durch ein Gäste-Biwak verlängert.

Ganz sicher wollen wir aber den Sommer für ein Abendkonzert besonderer Art nutzen.

Der

 

ist wie immer gekoppelt mit dem TURMFEST an der Klosterruine. Termin: 2.Wochenende im September. Dazu erscheint kurz zuvor ein eigener Programmhinweis. Sie können sich aber schon auf der Seite der 

über den Tag informieren.

 

Als St.-Gunther-Ort steht natürlich der St.-Gunther-Tag am 9.Oktober 2011 wieder als Festtag im Programm. Auch hierfür schauen Sie doch vor dem Termin noch einmal hier nach, da wir in diesem Jahr mit einer Terminänderung rechnen, da der 9.Oktober in RINCHNACH für St. Gunther von allen Gunther-Orten gefeiert wird. Gemeldet ist die kleine Thüringer Jahres-Wallfahrt zum Hl. Günther von Thüringen   auch auf der Bistumsseite des Bistums Erfurt.

Noch ein "Wallfahrtshinweis": Im benediktinischen Sinne finden auch 2011 regelmäßig am letzten Sonntag jeden Monats um 17.00 Uhr die Krypta-Vespern statt.

 

EIN   A D V EN T S K O N Z ER T  wird auch in diesem Jahr in der Krypta zu hören sein.  Hinweise hierzu erfolgen später.

Schauen Sie gelegentlich wieder auf diese Seite, wenn Sie am aktuellen Programm interessiert sind.

 


Newsletter
Alle Neuigkeiten
kostenlos frei Haus
- jetzt abonnieren!
 
Name:
eMail:

Eine audio-visuelle Präsentation wird mit Saisonbeginn die Besucher in Kloster Göllingen erwarten. ...

Auch im Jahre 2007 werden weitere Grabungen, die vornehmlich und nach Möglichkeit vorläufig ...

Festakt zum offiziellen Abschluss des Jubiläumsjahres 1000 Jahre Kloster GöllingenGÖLLINGEN. ...

Raum der FreiheitJubiläumsjahr "1000 Jahre Kloster Göllingen" beendet Göllingen - Ein Jahr stand ...

Entdeckung bei Tagung zu 1000 Jahre Kloster Göllingen und Ausgrabungen durch Jugend-Workcamp1000 ...